Burkhard Schulze

Speakervorstellung

Schulischer Werdegang:

Lehrausbildung:    2 Jahre Elektromonteur

                               3 Jahre Facharbeiter für Elektronik

Studium:                3 Jahre, Fachhochschule Magdeburg


Beruflicher Werdegang:

1983 – 1990   Angestellter, Mitarbeiter in Normengremien der ehemaligen DDR
seit 1990        Eintritt in die Selbständigkeit
seit 1991        Delegierter des ZVEH
1996 – 2019   Bundesbeauftragter für das Normenwesen im ZVEH
2012 – 2019   Obmann des K 221 „Errichten von Niederspannungsanlagen“
Seit 2005        DKE-Telefonservice
Seit 2007        Vorsitzender BG ETEM Branchenausschuss Elektrohandwerk
                      Mitglied der BG ETEM Vertreterversammlung
Seit 2020        Technische Beratung


Programm­punkte

11:1511:45
Plenum

Notstrom- / Ersatzstrom-Versorgung

  • Die denkbaren Szenarien „Black-Out“ und „Brown-Out“
  • Standortfaktoren und Rahmenbedingungen für den Einsatz
  • Praktische Realisierung nach DIN VDE Normen wie VDE-AR-N 4100 / 4105 und DIN VDE 0100-551-x Reihe
  • Betrieb durch Elektrofachkräfte (EFK) / elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) sowie Laien
  • DGUV Information 203-032 „Auswahl und Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen“
Stefan Petri (Köln, Ulm)
Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR)
12:4513:00
Diskussion
Plenum

Diskussion

Michael Rapp (Hamburg, Köln,Ulm)
Ingenieur Systemplanung Strom
Netze BW GmbH
Stefan Petri (Köln, Ulm)
Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR)
Dr. Ingo Diefenbach (Köln, Hamburg)
Leiter Standardisierung Produkte und Leistungen
Westnetz GmbH
Dr. Michael Stotz (Dresden, Ulm)
Mitglied der Projektgruppe e-Mobilität
VDE FNN
Sie verlassen jetzt unsere Website.
Bitte beachten Sie, dass dieser Link eine Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden.